Future Retail Stream K5 TV

diva-e leitet gemeinsam mit Technologiepartner Spryker den ersten Tag des E-Commerce Live-Formats ein

Jetzt anmelden

Nachdem im letzten Jahr Konferenzen und Messen den digitalen Events weichen mussten, führt nun die K5 mit dem Future Retail Stream „K5 TV“ ein spannendes Format weiter fort. Vom 09. Februar bis 04. März erhalten Sie spannende Insights von den klügsten Köpfen des E-Commerce.

Bekommen Sie außerdem exklusive Einblicke in Kundencases, verfolgen Sie Experteneinschätzungen zu aktuellen Trends und lernen Sie diverse Perspektiven der Global Player sowie Newcomer des E-Commerce kennen.

Future Retail Stream K5 TV

diva-e leitet zusammen mit unserem ausgezeichneten Technologiepartner Spryker den ersten Tag des K5 TV ein, der ganz im Zeichen des B2B-Commerce steht. Freuen Sie sich auf unsere Experten Jan Stöckel von diva-e und Michael Türk von Spryker, die Ihnen spannende Einblicke in folgende Themen geben werden:

1. Deep Dive Workshop: „Der Weg zum One-Stop-Shop mit dem Aufbau eines B2B Marktplatzes“

Durch die größer werdende Konkurrenz im E-Commerce müssen sich B2B-Unternehmen die Frage stellen, wie sie sich gegenüber ihren Mitbewerbern und großen Händlern wie Amazon absetzen. Ein möglicher Weg zur Skalierung des Online-Geschäfts ist die Etablierung eines Marktplatzmodells. Dieses Modell bietet sich insbesondere dann an, wenn die eigenen Produkte mittels komplementärer Angebote ergänzt werden können. Durch Branchen-Know-how ist es einem B2B-Unternehmen möglich, die eigene digitale Plattform zu einem Marktplatz zu erweitern. Besonders mit branchenspezifischen Inhalten, Funktionen und Services kann sich der eigene Marktplatz gegenüber großen Playern absetzen und sich zum One-Stop-Shop in der Nische entwickeln.

Aufgrund der enormen Komplexität eines solchen Projektes war es in der Vergangenheit schwierig, einen Marktplatz erfolgreich zum Go-Live zu bringen. Alleine der Umstand, für ein Produkt mehrere Anbieter verfügbar zu machen und dass ein weiterer Stakeholder, nämlich der Händler, beachtet werden muss, hat so einige Projekte zum Scheitern gebracht. Mit Hilfe der Spryker Marktplatz Suite ist es jedoch für bestehende E-Commerce-Plattformen einfacher und profitabler geworden, die Plattform in einen eigenen Enterprise Marktplatz umzuwandeln. In unserem K5 TV Workshop wollen wir mit Ihnen über die verschiedenen Marktplatzmodelle, sowie die Herausforderungen in der technologischen Umsetzung diskutieren.

2. Deep Dive Workshop: „Wie erfolgreiche Integrationen und Schnittstellen im B2B-Commerce gelingen“

Die Customer Journey eines B2B-Einkäufers oder Ingenieurs, der eine neue Maschine konstruiert, unterscheidet sich stark von der eines Privatkunden, der einen neuen TV sucht. Die Komplexität der unterschiedlichen Anforderungen von B2B-Nutzern auf einer E-Commerce-Plattform verlangt oft nach Informationen, die in Backend-Systemen liegen. Entsprechend müssen diese Systeme und Daten in die bestehende Infrastruktur integriert werden, um beispielsweise den Einkäufern kundenindividuelle Preise anzuzeigen oder ein 3D-Modell einer Schelle für Ingenieure bereitzustellen.

Oftmals laufen B2B-E-Commerce Plattformen unabhängig von betriebswirtschaftlichen Prozessen. Im unternehmenseigenem ERP-System befinden sich wertvolle Artikel- und Transaktionsdaten, welche nicht mit der E-Commerce-Plattform verbunden sind. Deswegen hat diva-e eine SAP Integration Suite entwickelt, welche die beiden Hauptkomponenten SAP Connector & Data Aggregator enthält. Durch den eigens entwickelten SAP Connector sind synchrone Abfragen wie Order Simulate oder die Abfrage der Verfügbarkeit von Produkten der E-Commerce-Plattform kein Problem mehr. Die SAP Integration Suite ermöglicht es Unternehmen, die Zeit der Anbindung ihres SAP-ERP-System an das Spryker Commerce OS deutlich zu reduzieren.

Kunden erwarten auch im B2B eine großartige Customer Experience. Um diese zu gewährleisten, müssen alle Unternehmens-Systeme wie ERP, CMS und PIM mit der E-Commerce-Plattform verknüpft sein. Wie die Backend-Systeme über Schnittstellen zuverlässig an die E-Commerce-Plattform angebunden werden können, welche Voraussetzungen nötig sind und welche Prozesse dabei die wichtigsten sind, wollen wir mit Ihnen zusammen in diesem Workshop mit Michael Türk von Spryker vertiefen.

3. Deep Dive Workshop: „Internationalisierungsstrategien oder: wie bringe ich mein Geschäft erfolgreich nach China?“

Die Volkswirtschaft China wächst seit Jahren unvermindert. Der dortige E-Commerce-Markt ist mit 4,98 Billionen USD Gesamttransaktionsvolumen des E-Commerce-Sektors und mehr als 900 Mio. Online-Käufern der größte E-Commerce-Markt der Welt (Statista, 2020). Der Anteil der Internetnutzer in China, die Online-Käufe tätigten, belief sich im Jahr 2020 auf rund 710 Mio. und somit auf knapp 80 Prozent. Der größte E-Commerce-Anbieter in China ist Alibaba. Dieser setzte im Geschäftsjahr 2020, welches am 31. März endete, rund 72 Milliarden US-Dollar um. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz des Unternehmens um rund 35 Prozent.

Trotz des enormen Erfolgs gestaltet sich der Markteintritt für westliche und europäische Unternehmen als herausfordernd. Online-Händler, die im chinesischen Markt erfolgreich sein wollen, müssen auf kulturelle Unterschiede, rechtliche Herausforderungen und Eigenheiten des asiatischen E-Commerce achten.

Wie ein erfolgreicher Start im chinesischen Markt gelingen kann und welche interessanten Erfahrungen wir bis jetzt sammeln konnten, zeigen Ihnen unsere diva-e Experten anhand von spannenden Kundencases.

Jetzt anmelden

Hier erfahren Sie mehr zu unserer Partnerschaft mit Spryker.

Über die Moderatoren

Jan Stöckel ist studierter Wirtschaftsingenieur und seit 2010 bei diva-e tätig. Nach dem Abitur gründet er 2000 eine eigene Digitalagentur und baute während des Studiums einen eigenen Online-Vertrieb für Fahrzeugzubehör und Tuning auf. Nach dem Studium hatte er verschiedene Positionen im Bereich SAP-, ERP- und CRM-Beratung sowie E-Commerce und Business Consulting inne, unter anderem bei diva-e und Telefónica. Ihn zeichnet ein sehr breites Wissen rund um die Digitalisierung von Unternehmen, insbesondere im B2B-Umfeld, und die Auswirkungen auf die Wertschöpfungsketten aus. Als Senior Manager Consulting verantwortet Jan den Bereich E-Commerce Consulting bei diva-e und unterstützt die Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategien.

Jan Stöckel, Senior Manager Consulting, diva-e

Michael Türk gehört zu den wenigen Digitalexperten, die technisches Know-how und Wirtschaftswissen in einer Person vereinen. Unternehmerisch geprägt, gründete er während seines Wirtschaftsinformatik-Studiums mit Kommilitonen eine Digitalagentur. Nach über zehn Jahren Agenturleben wechselte er mit seinem Einstieg bei Spryker Systems 2017 auf Herstellerseite. Als Director Solution Consulting bringt er sein mehrdimensionales Wissen zur Anwendung, indem er Kunden sowie Agenturpartner in der Erarbeitung ihrer Digitalisierungsstrategien und dessen Umsetzung berät und unterstützt. Der optimale Einsatz vom Spryker Commerce OS als Kern von E-Commerce-Architekturen liegt im Fokus seiner Arbeit.

Michael Türk, Senior Director Solution Consulting, Spryker

Gäste

Jorik Fritsch, Manager Digital and E-Commerce, AURELIUS GROUP

Lennart A. Paul, Co-Founder & CEO, bex technologies GmbH & Gründer & Herausgeber, warenausgang.com

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns: