Führender Werkzeughersteller PFERD: Startschuss für innovatives Customer Interaction Portal

Replattforming für Content und Commerce mit diva-e

Der deutsche Werkzeughersteller August Rüggeberg vertreibt seine Produkte unter dem Markennamen PFERD und ist führend in der Entwicklung, Fertigung und Beratung sowie im Vertrieb von Lösungen für die Oberflächenbearbeitung und Trennung von Werkstoffen. Mit diva-e gibt das Traditionsunternehmen nun den Startschuss für eine neue B2B-Plattform, die alle Kunden des Werkzeugherstellers bedient und eine überzeugende Customer Experience liefert.

Führender Werkzeughersteller PFERD: Startschuss für innovatives Customer Interaction Portal

PFERD bietet dem Anwender nicht nur Werkzeuge mit höchstem Nutzen und bester Wirtschaftlichkeit, sondern steht Kunden auch als zuverlässiger Partner zur Seite. Die Implementierung eines zeitgemäßen B2B-E-Commerce-Systems hatte daher oberste Priorität. Als erfahrener Plattform-Anbieter und Spezialist für Systemintegration nahm diva-e die Herausforderung an, für das veraltete Shop-System, das bislang nicht auf der Website integriert war, eine neue technologische Plattform auszuwählen, die einfach in die bestehende Architekturlandschaft und das SAP-System zu integrieren ist.

Digitales Wachstum und zukunftssichere Aufstellung

Langfristig zielt der Werkzeughersteller darauf ab, das PFERD Premium-Image in die digitale Welt zu überführen. Gemeinsam mit diva-e möchte sich PFERD skalierbar, nachhaltig und zukunftssicher aufstellen, indem ein Replattforming der Bestandsarchitektur für Content und Commerce erfolgt. Auch ein profitables digitales Wachstum durch den Ausbau des Online-Umsatzanteils und weiterer Märkte soll dadurch ermöglicht werden.

„Mit über 800 Experten von Strategie über Consulting bis Cloud Operation ist diva-e der richtige Partner für PFERD, um unsere Digitalisierung voranzutreiben. Als Spezialist für SAP-Integrationen mit B2B-Branchenerfahrung realisiert diva-e unsere Anforderungen in interdisziplinären und agilen Teams in Time und Budget. Das neue Shop-System wird uns helfen, neue digitale Maßstäbe zu setzen und unser digitales Wachstum fördern“, kommentiert Michael Häcke, Teamleiter Online-Marketing und Produktdatenmanagement, August Rüggeberg GmbH & Co. KG, PFERD-Werkzeuge.

Auswahlprozess für neues Shop-System

In einer gemeinsamen Evaluierungsphase erarbeiteten diva-e und PFERD eine fachliche und technologische Anforderungsanalyse für ein neues B2B-E-Commerce-System, das die Kunden langfristig binden und den Umsatz ankurbeln soll. Diese bildete die Grundlage für die Funktionsbewertung der künftigen PFERD B2B-Plattform und diente zusätzlich als Entscheidungshilfe im technologischen Auswahlprozess.

Umsetzung: Von User Story Epics zum Technikkonzept

diva-e formuliere dabei die Haupt-Anwendungsfälle (User Story Epics) und analysiert diese mit Hilfe von Personas in einer Anwendungsfallübersicht (User Story Map), die Anforderungen und Akzeptanzkriterien aus Nutzersicht beschreibt. Im Anschluss überführten die Commerce-Experten die Anforderung in konkrete Auswahlkriterien für das neue Shop-System. Auch das Aufstellen eines Technikkonzepts mit einzusetzenden Komponenten sowie Schnittstellen in der Quell- und Ziel-Systemlandschaft sowie eine Struktur für die Verarbeitung und Darstellung von Stammdaten und Bewegungsdaten waren notwendig.

Spryker Commerce OS PaaS als Transaktionsplattform

Als Entscheidungsgrundlage diente eine Shop-Shortlist, auf deren Grundlage PFERD das Shop-System von Spryker Commerce OS als Platform-as-a-Service in der Cloud auswählte, das als Transaktionsplattform eine modulare Architektur auf einer zukunftsfähigen und skalierbaren Technologiebasis bietet. Im nächsten Schritt folgt die Entwicklung und Implementierung eines innovativen Customer Interaction Portals, das sich durch modernes Web-Design und eine überzeugende Customer Journey auszeichnet.

Spryker Commerce OS PaaS als Transaktionsplattform

Als Entscheidungsgrundlage diente eine Shop-Shortlist, auf deren Grundlage PFERD das Shop-System von Spryker Commerce OS als Platform-as-a-Service in der Cloud auswählte, das als Transaktionsplattform eine modulare Architektur auf einer zukunftsfähigen und skalierbaren Technologiebasis bietet. Im nächsten Schritt folgt die Entwicklung und Implementierung eines innovativen Customer Interaction Portals, das sich durch modernes Web-Design und eine überzeugende Customer Journey auszeichnet.